Klinikkonzern Vivantes nutzt Recare standortübergreifend für verbessertes Entlassungsmanagement

Seit Dezember 2019 nutzt Vivantes eine neue und innovative Plattform, um Patienten mit Nachversorgungsbedarf nach dem Krankenhausaufenthalt besser überzuleiten. Die digitale Plattform der Firma Recare verbindet die 9 Krankenhäuser von Vivantes in Berlin derzeit mit 1388 Pflegediensten und Pflegeheimen in der Stadt und den angrenzenden Gebieten Brandenburgs.

Von dem neuen Prozess profitieren Patienten und Angehörige ebenso wie Mitarbeiter in Pflege und Sozialdienst. Normalerweise ist es branchenüblich, die Überleitungen in die Weiterversorgung manuell per Fax und Telefon zu organisieren. Dazu müssen Mitarbeiter von Krankenhäusern viele verschiedene Einrichtungen einzeln abtelefonieren.

Die digitale Plattform von Recare erlaubt es, diesen Prozess basierend auf einem pseudonymisierten Patientenprofil zu automatisieren und mit Blick auf vorhandene Verfügbarkeiten und den Leistungsangeboten der Nachsorger schnell und unkompliziert eine Versorgung sicherzustellen.

Im Anschluss können wichtige Abstimmen zwischen den Einrichtungen über einen sicheren, verschlüsselten Übertragungskanal organisiert werden.

Neben der Nutzung für die Suche nach Pflegeplätzen wird Vivantes die Plattform gemeinsam mit Recare auch für den die Nachversorgungsbereiche Hilfsmittel und Home Care weiterentwickeln.

Ziel der Zusammenarbeit ist dabei eine Lösung, um ergänzend zur pflegerischen Versorgung schnell und mit minimalem Aufwand auch benötigte Hilfsmittel aus Sanitätshäusern und von spezialisierten ambulanten Leistungserbringern anfordern zu können.

Erfahren Sie mehr über Recare

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns