Recare und Dedalus HealthCare schaffen Schnittstelle zwischen der Recare Plattform und ORBIS

Recare und Dedalus HealthCare bieten Krankenhäusern jetzt eine Schnittstelle zwischen der Recare Plattform und dem Krankenhausinformationssystem ORBIS an.

Mit mehr als 500 Akut- und Rehakliniken sowie über 13.000 weiteren Leistungserbringern ist die Recare Plattform die größte digitale Plattform für Entlassmanagement gemessen an der Anzahl der aktiven Vertragspartner in Deutschland.

ORBIS wird von Dedalus HealthCare als führendes Krankenhausinformationssystem in Deutschland angeboten und bietet eine innovative Lösung für Arbeitsabläufe in Medizin, Administration und Management von Einrichtungen im Gesundheitswesen.

Über die neue Schnittstelle können demographische und Diagnose-Daten des Patienten aus dem Entlass- und Überleitungsmanagement eines Krankenhauses sicher in die Recare Plattform übertragen und somit die erneute Anlage des Patienten vermieden werden.

Sozialdienste und Case Manager können basierend auf diesem digitalen Patientenprofil die effiziente Koordination von nachgelagerten Leistungserbringern in den Bereichen  Pflegeüberleitung, Krankenhausverlegung, Anschlussheilbehandlung, Frühreha, Krankenbeförderung und Hilfsmittel auf der Recare-Plattform durchführen. Dadurch erhalten Kliniken Transparenz über Kapazitäten, können fristgerecht Leistungen buchen – somit Verzögerungen vermeiden – und strukturiert verschlüsselt Daten übertragen.

Mit dem Einsatz der Recare Plattform werden alle MUSS-Kriterien des Untertatbestands “Digitales Entlassmanagement” aus dem Fördertatbestand 2 “digitales Patientenportal” gemäß Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG) erfüllt, die neue ORBIS Schnittstelle unterstützt dabei die notwendige Anbindung an ORBIS. Damit können Krankenhäuser sowohl die digitale Entlassmanagement-Plattform von Recare als auch die  Schnittstelle von Dedalus HealthCare im Rahmen ihrer KHZG-Förderanträge  aufführen.

Anfragen für die Schnittstelle können direkt an den für das Krankenhaus zuständigen Vertriebsbeauftragten von Dedalus HealthCare gerichtet werden.


Kontakt Recare:

Maximilian Greschke: management@recaresolutions.com

Kontakt Dedalus:

Martina Götz: Martina.goetz@dedalus-group.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahren Sie mehr über Recare

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns