BEWATEC x Recare: Teamwork für förderfähiges Patientenportal

Im Rahmen von Fördertatbestand 2 (Patientenportale) des KHZG werden digitale Lösungen für die Bereiche Aufnahme-, Behandlungs- und Entlassmangement gefordert und gefördert. BEWATEC und Recare schließen sich zu einer Kooperation zusammen, um Kliniken mit dem Best of Breed-Ansatz die optimale Lösung zu bieten. Die gemeinsamen Ziele: Patient:innen eine bessere und einfachere Gesundheitsversorgung ermöglichen; Kliniken eine nachhaltige Digitalisierungslösung anbieten, die alle Muss- und Kann-Kriterien erfüllt.

Mehr Effizienz durch digitale Prozessoptimierung

Im Fokus der Zusammenarbeit steht die Integration des digitalen Entlassmanagements von Recare in die Patientenplattform BEWATEC.ConnectedCare. Die interoperable, hochsichere Plattform bietet Kliniken die Infrastruktur, die sie für eine nachhaltige Digitalisierung und Prozessoptimierung benötigen. Im Rahmen der Kooperation gewährleisten beide Partner, den im Rahmen des KHZG geforderten digitalen Informationsaustausch zwischen Kliniken und nachgelagerten Leistungserbringern. Die Patient:innen werden in Krankenhausprozesse eingebunden und erhalten durch das Entlass- und Überleitungsmanagement von Recare eine schnellere Anschlussversorgung. Das Ergebnis: Ein effizienter Ressourceneinsatz bei sämtlichen patientenzentrierten Abläufen – von der Patientenaufnahme bis hin zur Nachversorgung.

„Mit BEWATEC.ConnectedCare für das Aufnahme- und Behandlungsmanagement und der Recare-Plattform für das digitale Entlassmanagement können Kliniken auf eine Kombination aus einsatzbereiten und etablierten Lösungen zurückgreifen. Das reduziert die Komplexität bei der Einführung und hilft die Wertschöpfung auch schnell in den klinischen Prozessen umzusetzen. Besonders hat uns auch die Flexibilität von BEWATEC.ConnectedCare in der Anbindung weiterer Services überzeugt.”

Maximilian Greschke, CEO Recare

Ein klarer Nutzen – für Patient:innen und Kliniken

Durch die strategische Partnerschaft von BEWATEC und Recare wird Kliniken eine Lösung offeriert, die alle Muss- und Kann-Kriterien für Fördertatbestand 2 erfüllt und bei der jeder Akteur, seine Kompetenzen einbringt und Stärken ausspielt. So übernimmt Recare den Bereich des Entlassmanagements und kann die gewohnte Qualität und Funktionalität nachhaltig in Krankenhausprozesse einbringen. Neben dem Angebot eigener Module ermöglicht BEWATEC mit der offenen Patientenplattform die Integration weiterer Systeme und Partner, wie z.B. samedi oder Thieme Compliance für ein umfassendes Aufnahme- und Behandlungsmanagement. Von der digitalen Patientenanamnese und -aufklärung über das Terminmanagement bis hin zur Übermittlung von Behandlungsunterlagen – BEWATEC.ConnectedCare unterstützt Patient:innen und Klinikpersonal entlang der gesamten Patient Journey.

Alle Muss-Kriterien einfach abdecken

Das KHZG bringt für Kliniken nicht nur Fördermittel, sondern auch viele Unsicherheiten mit sich. Die Kooperation von BEWATEC und Recare schafft jedoch Abhilfe. So bauen Krankenhäuser bei beiden Unternehmen auf markterprobte Lösungen, die bereits vielfach im Einsatz sind und von Kolleg:innen ausgiebig getestet wurden. Die Unternehmen unterstützen Klinikentscheider:innen beim komplexen Antragsprozess und stellen die KHZG-konforme Umsetzung, die im Jahr 2025 durch die Kliniken nachgewiesen werden muss, sicher. Darüber hinaus erhalten Kliniken eine nachhaltige Digitalisierungslösung, die einerseits sofort hilft, andererseits aber auch mit den zukünftigen Bedürfnissen der Kliniken wächst. BEWATEC CEO, Philipp Schmelter, fasst es so zusammen: „Das KHZG bietet die einmalige Chance sich jetzt von proprietären Monolithen zu lösen und auf digitale Plattformlösungen auf Basis modernster Technologien, standardisierten Schnittstellen und höchsten Sicherheitsstandards umzustellen. So können sich Kliniken in den kommenden Jahrzehnten entsprechend unabhängig, flexibel und nachhaltig entwickeln.“

Ausblick

Das KHZG war der Kickstarter für eine tiefergehende Kooperation der Unternehmen. Aus der Prozesspraxis der Krankenhäuser ergeben sich aber weitere Bedarfe und Synergien zwischen den Bereichen Aufnahme-, Behandlungs- und Entlassmanagement, die in gemeinsamen, digitalen Use Cases umgesetzt werden können. Die Branche darf also gespannt verfolgen, mit welchen Ideen und Innovation BEWATEC und Recare in Zukunft noch aufwarten werden.

Über BEWATEC

Die Patientenplattform BEWATEC.ConnectedCare stellt den Menschen in den Mittelpunkt der Gesundheitsversorgung. Die interoperable Plattform bietet Kliniken die digitale Infrastruktur, die sie für eine nachhaltige Prozessoptimierung benötigen. Sie verbindet Patient:innen mit Kliniken und ermöglicht einen digitalen Informationsaustausch. Patient:innen werden eingebunden und Klinik- und Versorgungsprozesse optimiert. Das Ergebnis: ein intelligenter und effizienter Ressourceneinsatz, der das Klinikpersonal entlastet, ihm wieder mehr Zeit für Patient:innen verschafft und letztendlich die Gesundheitsversorgung verbessert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Erfahren Sie mehr über Recare

Haben Sie noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns